Heimtiere und Haustiere - Vögel
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin

- Home -

Literatur zum Thema

Tierbedarf & Zubehör

Navigation


  

Der Wellensittich

Die Vorbereitungen für den Neuankömmling

Hat man sich nach reiflicher Überlegung für einen Wellensittich als Haustier entschieden, ist es an der Zeit, Vorbereitungen für die Ankunft des neuen Mitbewohners zu treffen. Bevor der Wellensittich zu Hause einzieht, sollte der Käfig bereits an seinem vorgesehenen Ort stehen. Er muss groß genug sein, so dass sich der Vogel, zusätzlich zum regelmäßigen Freiflug in der Wohnung, ausreichend bewegen und ungehindert einen oder zwei Flügelschläge tätigen kann. Der beste Standort für den Käfig ist das Wohnzimmer, da hier am meisten passiert und der Vogel die ganze Familie zu Gesicht bekommt. Am besten steht der Käfig in einer Ecke in der Nähe des Fensters, nie am Boden, sondern ungefähr auf Kopfhöhe des Menschen. Oberhalb des Käfig sollte nichts sein, da dies den Vogel ängstigen würde.

In einem gut eingerichteten Vogelkäfig findet man einen Schnabelwetzstein, einen Trinkwasserspender, einen Futternapf für Körner und einen für frisches Gemüse und Obst, Vogelsand am Boden des Käfigs, Spielzeug, wie einen kleinen Spiegel oder ein Glöckchen, saubere Holzstangen, eine Schaukel und ein Badehäuschen, das an das Käfigtürchen gehängt werden kann.

Wellensittiche werden hauptsächlich mit einer Körnermischung aus dem Zoohandel gefüttert. Besondere Leckerbissen, über die sich der kleine Vogel sehr freut, sind Hirsekolben, die man an den Gitterstäben befestigen kann. Damit der Wellensittich lange gesund bleibt, sollte man ihm auch frisches, rohes Gemüse, wie Karotten, Zucchini und unbehandelte Blattsalate, und frisches Obst, wie Äpfel, Himbeeren oder Kiwis, anbieten.

Ein zahmer Wellensittich auf Finger sitzend
© Zoonar / Foto: Harald Jeske

Je abwechslungsreicher, desto besser. Klemmt man ein Stück Obst oder Gemüse zwischen die Käfigstangen, so ist es für den Wellensittich nicht nur lecker, sondern auch eine spannende Abwechslung.

Ist nun der große Tag gekommen, an dem man sich einen Wellensittich aussucht, so muss man beim Kauf des Vogels beim Züchter oder in der Zoofachhandlung unbedingt darauf achten, dass sich der Sittich lebhaft bewegt und ein glänzendes, nicht verklebtes Gefieder hat, denn nur dann handelt es sich um ein gesundes Tier. Auch sollte man sich vergewissern, dass es sich um ein junges Tier handelt, was daran zu erkennen ist, dass die schwarze Wellenzeichnung beim Jungvogel noch über das ganze Köpfchen reicht. Nur wenn der Vogel einen Ring am Fuß trägt, stammt er aus einer kontrollierten Züchtung.

Natalie Eckelt, im September 2008

Der Wellensittich « / » Eingewöhnung | mehr zum Thema ...
 

- Magazin -

Tiere in
Heim und Haus

News, Beiträge
und Themen


Vögel

Käfighaltung
Anforderungen
Zebrafinken
Felsentaube / Haustaube
Der Wellensittich
Vorbereitungen
Eingewöhnung
Unterbringung u. Haltung


Weiterführende
Hinweise

Vogelhaltung im Web

Kommentare
und Offerten


Archiv

Beiträge - Vögel


***