Heimtiere und Haustiere - Aquarien, Zierfische und Terrarientiere
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin

- Home -

Literatur zum Thema

Tierbedarf & Zubehör

Navigation


  

Indische Felsenagame

Psammophilus dorsalis

Obwohl im südlichen Indien häufiger anzutreffen, so ist die Indische Felsenagame bei Herpetologen und Terrarianern vermutlich weniger gut bekannt. Zumindest scheint die Lebensweise der Psammophilus dorsalis nicht so gut dokumentiert zu sein, als im Vergleich zu dieser die Lebensweise der Bartgamen oder der Wasseragamen. Zu den beiden letzteren Agamenarten findet sich im deutsprachigen Raum Literatur in Hülle und Fülle, zur Indischen Felsenagame wohl kaum oder sehr versteckt. Dabei kann die Indische Felsenagame sich durchaus sehen lassen und braucht sich keines Vergleichs mit anderen Agamen zu scheuen. Vor allem, wenn zur Paarungszeit das Männchen einen gelben bis roten Farbton annimmt, dann deckt sich das Schönheitsempfinden der Agamenweibchen mit dem menschlichen Schönheitsempfinden voll und ganz.

Hinweis: Unsere Redaktion war bemüht einige Angaben über die Indische Felsenagame zu erhalten, die wir hier wiedergeben möchten. Gleichzeitig möchten wir darauf hinweisen, dass sich einige fehlerhafte Angaben auf Grund von Missverständnissen eingeschlichen haben könnten.

Klasse:
Reptilien
(Reptilia)

Ordnung:
Schuppenkriechtiere
(Squamata)

Unterordnung:
Echsen
(Lacertilia)

Teilordnung:
Leguanartige
(Iguania)

Familie:
Agamen
(Agamidae)

Gattung:
(Psammophilus)

Art:
Indische Felsenagamen
(Psammophilus dorsalis)

Eine Indische Felsenagame
© Zoonar / Foto: Benjamin Harink
Indische Felsenagame

Erscheinungsbild: Der Grundfarbton der Jungtiere der Indischen Felsenagame ist Olivbraun, mit dunkelbraunen Tupfern bzw. mit dunkelbrauner Marmorierung oder Sprenkelung. Entlang der Seiten zieht sich auf jeder Körperhälfte eine Reihe länglicher weißer Flecken. Die Weibchen sehen ähnlich aus, nur das bei ihnen die Zeichnungen und Farben oft (oder immer?) nicht so ausgeprägt in Erscheinung treten.

Die Männchen sehen während der restlichen Jahreszeit ähnlich aus wie auf dem Bild, nur die Körperpartien, die zur Paarungszeit rot oder gelblich leuchten, verwandeln sich außerhalb der Paarungszeit wieder in ein schnödes Braun (?).

Vorkommen: Indische Felsenagamen kommen im südlichen Indien etwa ab dem 16. Grad nördlicher Breite vor und wurden bis in einer Höhe von etwa 2.000 Meter (6.000 Fuß) beobachtet.

Lebensweise: Die Indische Felsenagame bevorzugt felsiges Terrain, welches ihr einerseits sonnige Plätze auf geeigneten Felsflächen bietet und andererseits ideale Versteckmöglichkeiten. Einen gewissen Schutz vor Feinden im felsigen Gelände bietet ihr weiterhin die gesprenkelte Färbung. Die Ernährung besteht aus den unterschiedlichsten Insekten.

Alle Angaben ohne Gewähr!
 

- Magazin -

Tiere in
Heim und Haus

News, Beiträge
und Themen


Aquarien

Zierfische
Gesellschaftsbecken


Reptilien

Schlangen
Agamen als Heimtiere
Wissenswertes
über Agamen

Indische Felsenagame


Hinweise
und Verweise

Kommentare
und Offerten


Archiv

Beiträge - Sonstige


***