Heimtiere und Haustiere - Artgerechte Haltung, Fütterung und Zucht
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin

- Home -

Heimtierbedarf:
Nützliches für die
Heimtierhaltung

Hundeleinen

Hunde-Boxen

Hundehütten

Für Katzen & Halter

Kratzbäume für Katzen

Futternäpfe

Vogelkäfige

Hamsterkäfige

Für Hof & Garten

Kleintierstall

Kaninchenställe

Freilauf

Literatur
zum Thema

Hunde

Katzen

Vögel / Sittiche

Nagetiere

Kaninchen

Heimtiere

Terrarientiere

Aquarien

Ein Hinweis:

Bei allen auf dieser Seite vorgestellten Produkten und Propduktempfehlung- en handelt es sich nur um Einblendungen, die von Amazon.de über eine Schnittstelle (API) bereit- gestellt werden.
Diese Einblendungen wer- den vom Script minimal stündlich aktualisiert und sollten somit immer auf dem neuesten Stand sein.

Kaufempfehlung Kaninchenstall

Ein Kaninchenstall als Heim für Nager

Ein Zwergkaninchen lässt sich als Heimtier noch in einer Wohnung mit Balkon halten. Freilich sollte auch ein kleines Kaninchen nicht allein, ohne den Kontakt zu Artgenossen, gehalten werden.  Wer's als Heimtierhalter jedoch eine Nummer größer mag und eventuell Kaninchen züchten möchte, derjenige kommt als Tierhalter nicht um die Anschaffung eines Kaninchenstalls herum. Ein Kaninchenstall sollte geräumig sein, um den Kaninchen genügend Bewegungsfreiheit zu gewährleisten. Weiterhin sollte ein Kaninchenstall leicht zu reinigen sein und seinen Insassen ausreichenden Schutz vor Wind, Wetter und Regen bieten.

Beachtenswertes: Wer sich Kaninchen hält, sollte bedenken, dass tierische Instinkte durch die Domestizierung nicht völlig verkümmern und dass ein jedes Kaninchen sich erst dann in seinem Gehege so richtig wohl fühlt, wenn dieses Domizil der natürlichen Lebensweise nahe kommt. Doch wie leben Wildkaninchen eigentlich?

Die Lebensweise von Wildkaninchen ist recht gut erforscht. Wildkaninchen leben praktisch nie allein, sondern in Kolonien. Eine Kolonie besteht dabei aus mehren Familien. Als Unterkunft legen Kaninchen unterirdische Baue an, in denen sie sich bei Gefahr zurückziehen. Bevorzugt werden diese Kaninchenbaue in nicht zu feuchten, eher sandigen Böden angelegt, zum Beispiel an Waldrändern. Berichten zufolge wurde auch der eine oder andere Bahndamm von Kaninchen untergraben.

Empfehlung: Die Möglichkeit, einen unterirdischen Bau anzulegen, wird kein Halter seinen Kaninchen bieten können. Eine Rückzugsmöglichkeit vor einer vermeintlichen Gefahr, ebenso vor allzu neugierigen Blicken, sollte hingegen jeder Kaninchenstall seinen Insassen bieten. Eine Kaninchenstall, der auf der vorderen Ansichtsseite vollflächig mit einem Gittergeflecht verkleidet ist, wird diesem Schutzbedürfnis von Kaninchen nicht gerecht. Mindestens ein Teil der vorderen Ansichtsfläche sollte mit Holz verkleidet sein, um so den Kaninchen eine Ecke im Stall zu bieten, in denen sie sich bei Gefahr sicherer fühlen.

Seite 1 - Rubrik Haus & Garten - Thema: Kaninchenstall
Treffer insgesamt: 83 auf 9 Seiten


Suche
nächste Seite »

Hinweis:

Alle hier vorgestellten Artikel sind bei Amazon und/oder Marketplace er- hältlich bzw. gebraucht vorbestellbar.
Auf die Verfügbarkeit der Angebote, auf die Richtig- keit der Angaben sowie auf die Preisgestaltung haben wir keinen Einfluss.


Alle Artikel bei
Amazon.de und/oder
Marketplace erhältlich


- weitere Infos -

Literatur zum
Thema:

Tiere in Heim und Haus. Bücher über die art- gerechte Haltung von Heimtieren und Haus- tieren, über Hunde- haltung sowie über Hundepflege, über Katzen und Katzenpflege u.v.m.

Weitere Artikel erreichen Sie über das seitliche Menü oder über die Such- funktion.

Menü - Literatur

Menü - Zubehör


Kleiner Tipp:

Kaninchen zählen von der Systematik zu den Hasenartigen und diese Hasenartigen sind eng mit den Nagetieren verwandt.

Wie auch immer, als Nahrung bevorzugen Kaninchen frisches Grün. Frisches Grün sollte vom Frühjahr bis zum Herbst in ausreichender Menge, jedoch nicht im Überfluss gereicht werden, da in Gärung übergehendes Grünfutter zu Blähungen und Koliken führen kann.