Heimtiere und Haustiere - Hunde und Wölfe
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin
- Home -
Literatur zum Thema
Tierbedarf & Zubehör
Navigation
  

Hunde und Obdachlose

Weitere Hundethemen in der Übersicht

Der eine oder andere unbedarfte Hundehalter, dessen Hund anscheinend so rein gar nicht auf Frauchen oder Herrchen hören will, wird sich zuweilen folgende Frage stellen. Wieso ist das Verhältnis von Obdachlosen zu Hunden oft so gut, obwohl der Halter den Hunden nicht einmal ein vernünftiges zu Hause bieten kann?
Eine einzige Antwort darauf gibt es nicht, nur einzelne Punkte, die sich jedoch zum Wohlbefinden eines Hundes und zu einem guten Verständnis zwischen Hund und Halter summieren können. Unter anderem ist es die Lebensweise von Obdachlosen, die einer artgerechten Hundehaltung sehr nahe kommt. Für Zweifler folgende Fragen:
Was gibt es Schöneres für einen Hund, als den ganzen Tag mit seinem Herrchen gemeinsam verbringen zu können und dabei die Gegend zu erkunden? Und was gibt es Schöneres für einen Hund, wie sich des Abends unter einer Brücke mit anderen Rudelmitgliedern zu treffen, um gemeinsam die Nacht zu verbringen?
Bleibt da noch die Frage der artgerechten Ernährung. Doch was ist hier artgerecht? Der Name auf der Verpackung verspricht Qualität, nur Hunde können bekanntlich nicht lesen und handhaben es deshalb wie ihre Vorfahren. Diese Vorfahren waren es jedoch, die sich vermutlich dem Menschen und dessen Lagerstätten näherten, lange bevor es Futter in Konserven gab.
Oder anders ausgedrückt, Hunde lieben zuweilen auch Aas. Ja im Gegenteil, wenn ein verantwortungsvoller Hundehalter seinen Hund wirklich artgerecht ernähren möchte, sollte er ihn in regelmäßigen Abständen rohes und leicht vergammeltes Fleisch anbieten. Wichtig ist dabei, dass dieses Fleisch nicht im Kühlschrank gelagert und keinesfalls erhitzt wurde. Einige leckere Essensreste und belegte Brote verschmäht kaum ein Hund, nur die Zutaten sollten keine Gewürze enthalten. Sie brauchen dessen ungeachtet nicht gleich obdachlos zu werden, nur um ihren Hund artgerecht zu ernähren. Fühlt sich hingegen Ihr Vermieter vom Geruch des in Verwesung übergehenden Fleisches belästigt, könnten Sie jedoch über kurz oder lang auch zu den Obdachlosen gehören und das nur weil Sie sich um eine artgerechte Hundeernährung bemühten.
 

Weitere Hundethemen in der Übersicht:

------------------------------------------

Weiterführende Hinweise / Der Wolf und der Hund im Web
Thema: Auf dieser Seite möchten wir unseren Besuchern einen Überblick über weiterführende Hinweise auf Seiten vermitteln, die über wissenschaftliche...
 

Der Haushund: Über die Entstehung der Hunderassen
Thema: Über die Entstehung der Hunderassen und über das Verhältnis des Menschen zum frühzeitlichen Haushund, welches vor Jahrtausenden mehr...
 

Hundehütten und Hundezwinger - Größe und Beschaffenheit
Thema: Damit sich die Zwingerhaltung förderlich auf die Vitalität von Hunden auswirkt, müssen sowohl Hundezwinger als auch Hundehütten den...
 

Taxonomie, Stammbaum und Rassen des Haushundes
Thema: Wissenswertes über Taxonomie, Stammbaum und Rassen des Haushundes. Vom Haushund existieren hunderte von unterschiedlichsten kleinen...
 

Hunde und Obdachlose / Weitere Hundethemen in der Übersicht
Thema: Einige Hundehalter stellen sich zuweilen die Frage, wieso das Verhältnis von Obdachlosen zu ihren Hunden oft ausgesprochen gut ist....
 

Buchempfehlungen: Literatur über Wölfe und Hunde
Thema: Empfehlenswerte Literatur über Wölfe und Hunde. Ob im Märchen oder im Bereich der einschlägigen Sachliteratur und Fachliteratur,...
 

Der Haushund: Über die Domestizierung von Wölfen zu Hunden
Thema: Das der Haushund vom Wolf abstand, daran besteht eigentlich kaum noch ein Zweifel. Völlig anders sieht es hingegen mit dem zeitlichen...
 

Übersicht Seite: 1 | 2 | 3

- Magazin -

Tiere in
Heim und Haus

News, Beiträge
und Themen


Weitere
Übersichten

Hunde und Wölfe
Hunde und Hundehalter
Welthundetag
Literatur


Meinungen & Kritiken
Kleine Chronologie

***