Heimtiere und Haustiere - Hunde und Wölfe
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin
- Home -
Literatur zum Thema
Tierbedarf & Zubehör
Navigation
  

Wölfe und Hunde

Einleitung und Übersicht

Ein Wolf gehört in den Wald. In einem möglichst abgelegenen Wald, nur nicht in unmittelbarer Nähe vom eigenem Wohnsitz. Ein Haushund gehört hingegen ins Haus, ist er doch ein treuer Freund des Menschen, der sein menschliches Rudel beschützt. Doch was unterscheidet eigentlich einen Wolf von einem Haushund? Nur klischeehafte Vorstellungen wie die vorausgehenden?

Einige Unterschiede zwischen Wölfe und Hunde gibt, wie könnte es auch anders sein nach Jahrtausenden der Domestizierung. Diese Unterschiede spiegeln sich letztlich in der Vielzahl der vom Menschen gezüchteten Hunderassen wieder. Doch völlig gleich ob es sich um eine große Dogge, einen massigen Sennenhund, einen mittelgroßen Schäferhund, um einen Pudel oder um einen kleinen Peking Palasthund handelt, in allen steckt noch ganz tief im Innern ein mehr oder mindergroßer Kern vom Wolf.
Viele Hunderassen lassen auf dem ersten Blick kaum noch erahnen, dass ihr Stammvater einst ein Wolf war. Bei genaueren Hinschauen ändert sich auch auf dem zweiten Blick nichts an dieser Ahnungslosigkeit des Betrachters. Selbst namhafte Biologen und Wissenschaftler waren sich bis ins 20. Jahrhundert hinein nicht völlig sicher, ob nicht außer dem Wolf eventuell noch andere hundeartige Vierbeiner mit eine gewisse Rolle bei der Herauszüchtung von Hunderassen gespielt haben könnten. Erst Gen-Studien brachten hier völlige Sicherheit, der Haushund, gleich ob groß oder klein, stammt vom Wolf ab.

Neben dem äußeren Erscheinungsbild offenbart eine Betrachtung des Wesens die Unterschiede zwischen Wölfen und Hunden. So unterschiedlich das Erscheinungsbild, so unterschiedlich können rassetypische Wesensmerkmale ausgeprägt sein. Verhaltensforscher fanden darüber hinausgehend eine Reihe von Wesensmerkmalen, die den heutigen Haushund vom Wolf unterscheiden. Unter anderem reagieren Wölfe zum Beispiel wesentlich schreckhafter bei Störungen und scheuer gegenüber Nichtrudelmitgliedern. Ein weiteres Beispiel, nur Hunde bellen bei Störungen in ihrem Revier. Eines haben Wölfe und Hunde jedoch gemeinsam, ihre Anhänglichkeit und Treue gegenüber anderen Mitgliedern ihres Rudels. Ein Wesensmerkmal, das vermutlich bereits die Menschen der Steinzeit bei zahmen Wölfen zu schätzen wussten. Nachfolgend mehr zum Thema Wölfe und Hunde.
 

Übersicht: Der Wolf und der Haushund

1. Einleitung: Wölfe und Hunde


2. Weiterführende Informationen zum Thema:


 

- Magazin -

Tiere in
Heim und Haus

News, Beiträge
und Themen


Hunde

Evolution und
Domestizierung

Vom Wolf zum Haushund
Menschen der Altsteinzeit
Evolutionäre Veränderung
des Wolfes

Zwingerhaltung
Hundezwinger
Hunde und Hundefutter


Weiterführende
Hinweise

Der Wolf und der
Hund im Web

Literatur
Wölfe und Hunde

Kommentare
Meinungen & Kritiken


Archiv

Beiträge - Hunde
Übersicht


***

Copyright ©  Verlag Horst Müller - Stendal 2009 | Impressum