Heimtiere und Haustiere - Pferde und Esel
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin
- Home -
Literatur zum Thema
Tierbedarf & Zubehör
Navigation
  

Pferde und Esel

Einleitung und Übersicht

Pferden und Eseln möchten wir, wie bereits bei den Hunden, Katzen und beim Hausschwein geschehen, eine eigene Rubrik widmen. Dass Thema Pferde ist einfach zu komplex, um es auf einigen wenigen Seiten abzuhandeln. Es sei bemerkt, eigentlich ist die Schreibweise Pferde und Esel unkorrekt, weil Esel zur Familie der Pferde bzw. zur Familie der Einhufer gehören. Zur dieser Familie der Einhufer bzw. zur Familie der Pferde gehören neben Pferden und Eseln noch die Zebras. Aus zoologischer Sichtweise handelt es sich somit bei einem Esel oder bei einem Zebra eigentlich um ein Pferd. Diesen verwandtschaftlichen Verhältnissen ist es letztendlich zu verdanken, dass sich Hauspferde und Hausesel miteinander verpaaren lassen. Je nachdem, ob ein Hauspferd oder ein Hausesel die Vater- oder Mutterrolle bei der Verpaarung übernahm, wird der Nachwuchs als Maulesel oder als Maultier bezeichnet.

Ein PferdDie domestizierten Abkömmlinge vom Wildpferd und vom Afrikanischen Wildesel spielen seit vielen Jahrtausenden im Leben des Menschen eine bedeutende Rolle als Haus- und Nutztiere. Im Gegensatz zu vielen anderen Arten von Haustieren, wurden Pferde und Esel weniger als Fleischlieferanten domestiziert, vielmehr wurden und werden Pferde und Esel noch heute als Zug-, Last-, Arbeits- und Reittiere genutzt. Wobei der Verzehr von Pferdefleisch oder von Eselsmilch noch heute nicht gänzlich der Vergangenheit angehört, nur die Anzahl der Roßschlächter, welche ihre Produkte feilbieten, hat sich zumindest in Deutschland im Laufe des letzten Jahrhundert verringert. Allein in den Jahren von 1956 bis 1963 verringerte sich die Anzahl der Roßschlächtereien in Deutschland um rund Eindrittel. Es sei angemerkt, viele Menschen ist der Verzehr von Pferdefleisch ohnehin verpönt.

Wie bereits erwähnt, dienten Pferde und Esel dem Menschen weniger als Nahrungslieferanten, vielmehr lernte der Mensch beide als Pack-, Arbeits- und Reittiere nutzen und schätzen. So war es das Pferd, welches dem Menschen half größere Entfernungen in einer kürzeren Zeitspanne auf dem Landweg zurückzulegen und welches auf diesen Etappen noch Lasten beförderte. Ein Reich, wie das einstige Mongolische Weltreich, hätte es niemals gegeben, wenn der Mensch es nicht gelernt hätte, dass Pferd als Reittier zu nutzen. Aber nicht nur bei der Eroberung von fremden Territorien zur Errichtung großer Reiche war das Pferd ein wertvoller Gehilfe als Nutztier, sondern nicht minder wenn es darum ging diese Reiche nach der Eroberung zusammen zu halten. So wurden Pferde von Boten genutzt, um innerhalb einer für die damaligen Zeit relativ kurzen Zeitspanne Nachrichten zu übermitteln.
Ein grauer Esel
Für den Transport von Gütern wurden hingegen Esel wie Pferde als Lasttiere eingesetzt, wobei Esel den unteren Bevölkerungsschichten über kürzere Entfernungen ebenfalls als Reittier dienten. Neben Pferden und Eseln wurden und werden in einigen Teilen der Welt auch Kamele sowie zur Familie der Kamele gehörende Verwandte, wie Lamas und Dromedare, als Zug- und Lasttiere und zum Teil auch als Reittiere vom Menschen genutzt. Keine sonstige domestizierte Last- und Reittierart verbreitete sich jedoch in der Welt soweit wie das Hauspferd bzw. wurde vom Menschen auf Grund seiner Beliebtheit als Nutztier soweit verbreitet.

Neben der Beliebtheit des Pferdes als Reittier und seiner guten Eigenschaften als Lasttier, gab es noch weitere Gründe, die für weltweiten Verbreitung des Pferdes als Nutztier eine gewichtige Rolle spielten. So der universelle Einsatz von Pferden in der Landwirtschaft. Weiterhin wurden Pferde noch bis Mitte des 20. Jahrhundert für militärische Aufgaben genutzt. Genutzt ist in diesem Zusammenhang eigentlich etwas unzutreffend, da aus heutiger Sichtweise hier eher das Wörtchen missbraucht zutreffen würde. In Deutschland und anderen europäischen Ländern wurden Pferde unter anderem von den Dragonern in der berittenen Infanterie genutzt, weiterhin von den Husaren und von der Kavallerie. Gründe gibt es somit zumindest zur Genüge, sich etwas intensiver mit der Rolle des Pferdes in der kulturgeschichtlichen Entwicklung des Menschen zu befassen, wäre doch die Entwicklung ohne das Hauspferd als Arbeits- und Reittier anders verlaufen. Nachfolgend mehr zum Thema Pferde und Esel.
 

Übersicht: Pferde und Esel

1. Einleitung: Wissenswertes über Pferde

 
2. Artgerechte Pferdehaltung

 
3. Sonstiges


Hinweis: Sie haben einen interessanten Beitrag, eine Arbeit oder ein Referat zum Thema Pferde als Haus- und Nutztiere anzubieten? Gern nehmen wir sachkundige Beiträge entgegen und veröffentlichen diese unter Ihren Namen, insofern es sich nicht um reinen "Double Content" im Web handelt und Sie uns bestätigen, dass Sie der Urheber sind.
 

- Magazin -

Tiere in
Heim und Haus

News, Beiträge
und Themen


Pferde

Sytematik des Pferdes
Evolutionsgeschichte
Domestizierung des Pf...


Weiterführende
Hinweise

Kommentare,
Meinungen & Kritiken


Archiv

Beiträge - Nutztiere


***

Copyright ©  Verlag Horst Müller - Stendal 2010 | Impressum