Heimtiere und Haustiere - Pferde und Esel
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin
- Home -
Literatur zum Thema
Tierbedarf & Zubehör
Navigation
  

Über die Mär von der Harmonie

In Einklang und Harmonie mit der Natur?

Ein Teil der Menschheit scheint selbst in unseren Tagen noch im Einklang mit der Natur zu leben. Besonders auf einige wenige indigene Völker mag diese Aussage noch zuzutreffen, insofern sie nicht unter den Folgen der fortschreitenden Globalisierung und Umweltzerstörung zu leiden haben. Ebenso auf Menschen, die sich in die Einsamkeit der Natur flüchten, weil sie sich in städtischen Ballungszentren nicht wohl fühlen. All jenen Menschen wird nachgesagt, dass sie mehr oder weniger im Einklang mit der Natur leben würden. Nicht ein Wecker oder ein anderes unaufhörlich tickendes Uhrwerk bestimmt für diese scheinbar beneidenswerten Menschen den Tagesverlauf, sondern der Stand der Sonne am Himmel.

"In Einklang und Harmonie mit der Natur" ist eigentlich nur ein Werbeslogan, der zuweilen arg strapaziert wird, mehr hingegen nicht. Doch warum?

Stellen wir uns vollendete Harmonie vor. Vollendete Harmonie entspräche nach menschlichen Vorstellungen einer Perfektion. Was perfekt und in vollendeter Harmonie an seine natürliche Umwelt angepasst ist, braucht sich nicht mehr weiter zu entwickeln. Jedwede evolutionäre Weiterentwicklung käme zum Stillstand, denn besser als perfekt an seine natürliche Umwelt angepasst zu sein, geht es nun einmal nicht, für keine Lebensform.

In der belebten Natur ist ein Fressen und Gefressen werden nicht die Ausnahme, sondern der Normalzustand. Der eigentliche Einklang mit der Natur besteht für ein Tier nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem es zur Beute wird oder Naturunbilden zum Opfer fällt. Der steinzeitliche Mensch lebte noch nicht losgelöst von der Natur und konnte immer noch sehr leicht unfreiwillig in die Rolle des Opfers schlüpfen. Sehr harmonisch wird er in so einer Situation das Leben nicht empfunden haben.
Wenn wir in unseren Tagen derartige Werbeslogan bedenkenlos aufsaugen, dann nur deshalb, weil wir in Mitteleuropa alle uns überlegenen Beutegreifer ausrotteten (bis auf wenige Restpopulationen, tierischen Einwanderern und neueren Auswilderungen) und in anderen Ländern erfahrene Führer auf Safaris dafür sorgen, dass ihre menschlichen Einnahmequellen keinen negativen Eindruck erhalten. Wäre es nicht so, könnte für den einen oder anderen Großstädter der Urlaub mit einem Traumata enden, statt mit romantisch verklärten Erinnerungen an Stunden, in denen er scheinbar in Einklang und Harmonie mit der Natur war.

Die Evolution verfolgt nicht das Ziel, Leben zu formen, welches im Einklang und in Harmonie mit der Natur sein Dasein fristen kann, weil Evolution kein zielgerichteter Prozess ist. Evolution ist zwar in gewisser Hinsicht ein natürlicher Prozess, jedoch kein Prozess, dem irgend eine Planung zu Grunde liegen würde. Das Ergebnis der Evolution sind Lebensformen, die bestmöglich durch natürliche Auslese an ihrer Umgebung angepasst sind und dadurch ihre Gene weiter vererben können. Nur eine bestmögliche Anpassung entspricht noch keiner vollenkommenden Harmonie.

zurück zum Thema: Domestizierung / Nutzung
 

- Magazin -

Tiere in
Heim und Haus

News, Beiträge
und Themen


Pferde

Einleitung
Pferde und Esel

Sytematik des Pferdes
Domestizierung des Pf...



Kommentare,
Meinungen & Kritiken

***