Heimtiere und Haustiere - Artgerechte Haltung, Fütterung und Zucht
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin
- Home -

Kleine Chronologie

Neue Seiten und Rubriken in chronologischer Reihenfolge

Was ist eine Chronologie? Einst, lang ist es her, sehr lange sogar, da bezeichneten die Menschen, welche sich in der damaligen Zeit für gebildet hielten und es gegenüber dem einfacheren Volk auch waren, mit dem Wort Chronologie die Lehre von der Zeit. In unseren Tagen des 21. Jahrhunderts hat sich an dieser Wortbedeutung etwas, wenn auch nicht alles, geändert. So wird das Wort Chronologie immer noch in Verbindung mit zeitlichen Abläufen benutzt, zum Beispiel wenn es darum geht, geschichtliche Ereignisse in einem zeitlichen Zusammen- hang richtig einzuordnen. Die Richtigkeit der Einordnung ist dann gegeben und erreicht, wenn die Ereignisse in chronologischer Reihenfolge festgehalten wurden. Was für die Geschichtswissenschaftler unerlässlich bei der systematischen Erfassung ist, bewehrte sich letztendlich auch in anderen

Bereichen des menschlichen Lebens, um kleine und große Ereignisse in zeitlicher Reihenfolge festzuhalten und sei es nur um der eigenen Vergesslichkeit entgegen zu wirken.

Warum eine Chronologie?
Der Gedanke an zurückliegende Ereignisse wird nur aus Erinnerungen gebildet und in diesen oft trügerische Erinnerungen können die zeitliche Dimensionen zuweilen schrumpfen oder sich mitunter auch ausdehnen. Doch nur recht selten entsprechen diese gefühlten Zeitspannen später noch der Realität. Um dennoch einen Überblick über den zurückliegenden Zeitrahmen seit der ersten Registrierung der Domain am 29.07.2007 und den weiteren Ausbau dieses Projektes zu behalten, wurde diese kleine Chronologie angelegt.


Eine Eule auf einem Ast sitzend

In der ersten Novemberhälfte 2007 wurde unter anderem eine Rubrik für Offerten eingerichtet. Ob diese Rubrik sich späterhin als vorteilhaft erweist, wird sich erst in der Zukunft herausstellen. Da jedoch der Arbeitsaufwand bisher minimal war, so kann dieser Schritt zumindest auch nicht schaden oder in einer anderen Form von Nachteil sein. Weiterhin wurde ein Beitrag zum Thema Import und Handel mit Exoten und gefährlichen Wildtieren verfasst, sowie in einem weiteren Beitrag auf die oft zitierte Katzenwäsche und die Fellpflege von Katzen eingegangen.


Seiten, die im Dezember 2007 angelegt wurden. Da die einzelnen Themen bisher jedoch kaum Besucher bringen, so erscheint die weitere Ausarbeitung zu diesem Zeitpunkt (08.12.2007) reichlich in Frage gestellt zu sein, da die Verhältnismäßigkeit zwischen investierte Zeit, Arbeitsaufwand und Nutzen in keiner Weise motivierend wirkt und um beim Thema Rinder zu bleiben, auf keine Kuhhaut passt.

Nach einer halbjährigen Pause wurde nun im Juli 2008 der weitere Ausbau dieser Website wieder aufgenommen. Als erstes wurde das Thema Hausschwein wieder aufgenommen, wobei einige neue Seiten entstanden. Geplant ist jedoch dieses Thema noch weiter abzurunden, lediglich der Zeitraum steht noch nicht endgültig fest.

Weiterhin sah die Rubrik der Vögel noch reichlich leer aus. Hier wurde den kleinen Zebrafinken in der ersten Augusthälfte 2008 eine Seite spendiert.

Mitte August wurde nun die erste Seite zum Thema Tauben fertiggestellt. Zwar handelt es sich bei den Tauben um keine typischen Heimtiere, sondern lediglich um Haustiere, doch ist zur Zeit geplant gerade dieses Thema verstärkt auszubauen. Der Grund, warum gerade dieses Thema etwas weitgefasster abgehandelt werden soll, liegt darin begründet, dass ein verwandtes Thema als Sachbuch im Laufe des Jahres 2009 erscheinen soll. Wenn es dabei bleibt, so würden diese Seiten dann eine gute Möglichkeit zur Vorstellung des Buches bieten.

Zwischen Ende September und Anfang Oktober 2008 haben wir uns dazu entschlossen ein kleines Magazin einzurichten. Dieses Magazin ist über das Menü von nun an zu erreichen. In den nächsten Wochen ist in diesem Zusammenhang geplant, eine RSS-Datei und darauf abgestimmte Feedreader zur Einbindung in Webseiten anzubieten.

Unsere ersten Feeds vom Magazin gestalteten wir mit dem als Firefox-Erweiterung erhältlichen RSS Editor 0.0.9.3, der leider unter dem neuen Firefox in der Version 3.0.1 nicht mehr lauffähig zu sein scheint. So lag der Entschluss nahe, selbst ein kleines Script für einen Feedwriter zu schreiben. Ende 2008 in der Vorweihnachtszeit begannen die ersten Vorbereitungen, die lediglich bestanden bestanden, sich erst einmal das nötige Grundlagenwissen anzueignen. Die ersten Ergebnisse waren durchaus vielversprechend, so das es in der Folgezeit nicht bei einem einfachen online zu bedienenden Feedwriter blieb, sondern sich noch ein kompletter passwortgeschützter Bereich für die Bearbeitung vorhandener Einträge anschloss. Heute, am Sonntag, den 11. Januar 2009, wurden nun die letzten kleineren Schönheitsfehler noch korrigiert und die ersten Einträge konnten vorgenommen werden.

In der Zeit vom Freitag, dem 23.01.2009 bis zum Montag, dem 26.01.2009 war unsere Website nicht erreichbar. Der Grund war ein Umzug der Domain von einem Hoster (Provider) zum anderen. Wir hatten im Vorfeld beschlossen unsere im Vorfeld gefertigten Scripte zum Download anzubieten. Als die ersten Zip-Archive verpackt und zum Download für interessierte Besucher bereitgestellt waren, da stellte sich heraus, dass es mit dem Download über dem IE Probleme gab. Da diese Probleme sich Clientseitig nicht beheben ließen und vermutlich mit irgendwelchen Einstellungen des Servers in Zusammenhang standen, beschlossen wir mit der Domain zu einem anderen Hoster umzuziehen. Wie sich herausstellte kann so ein Umzug von einem Server zum anderen nicht weniger stressig sein, als ein Umzug im realen Leben. Doch nun ist es vollbracht und die ersten Zip-Archive mit den ersten Scripts stehen zum Download bereit.

Anfang Mai 2009 starten wir einen Aufruf zu einem Schreibwettbewerb. Um die Themenwahl nicht zu sehr einzuengen und möglichst vielen Interessenten und Schreiblustigen die Möglichkeit zur Teilnahme zu bieten, lautete das Motto "Tiere in Haus und Garten". Anfang Juni 2009 lagen die ersten Einsendungen unserer Redaktion vor. Eine Übersicht ist auf der folgenden Seite einsehbar:


Was sonst noch passierte:

Es war am Freitag, dem 14. August 2009. In den Log-Dateien des Counters tauchte ein Zugriff von einer Domain auf, der etwas unser Interesse weckte. Beim Aufruf dieser Domain öffnete sich keine fremde Website, sondern ein kompletter Abklatsch als identisches Spiegelbild unserer www.heim-und-haustiere.de, nur halt unter einer fremden, uns völlig unbekannten Domain. Wie sich herausstellte war hier ein Contentdieb am Werk gewesen, der den kompletten Inhalt der www.heim-und-haustiere.de kopiert hatte. Nicht etwa nur den Text, nein komplett, einschließlich aller Templates, aller Ordner, aller Dateien und aller Bilder.

Eine Whois-Abfrage lieferte zwar eine Adresse aus Berlin für den Wohnsitz des Inhabers der fremden Domain, einschließlich dessen Telefonnummer und die E-Mail-Adresse, doch die half uns nicht wirklich weiter. Bei einem Anruf stellte sich heraus, die Angaben zum Wohnsitz, einschließlich der Straße und der Telefonnummer waren richtig, nur der zugehörige Name war frei erfunden. Doch es sollte noch schlimmer kommen.

Nebenbei bemerkt, ebenfalls am Freitag, dem 14. August 2009 wurde eine E-Mail an den Inhaber der Domain versandt, die bis auf dem heutigen Tag (Ein Tag im Oktober 2009) unbeantwortet blieb.


Am Montag, dem 17.08.2009 wurde eine Anzeige gegen den nunmehr unbekannten Inhaber der Domain aufgegeben. Der die Anzeige aufnehmende Kriminalpolizist machte keinen Hehl daraus, dass die Angelegenheit kaum Aussicht hätte durch die Staatsanwaltschaft weiter verfolgt zu werden, da es sich mehr um eine zivilrechtliche Angelegenheit handeln würde. Diese könnte jedoch teuer für den Contendieb werden, als geschätzten Wert hatten wir 15.000 EUR zu Protokoll gegeben. Ein Wert der sicherlich eher untertrieben, als übertrieben ist, da einige Bildagenturen bei Urheberrechtsverletzungen bereits einen Betrag von wenigen Hundert Euro und bis zu über Eintausend Euro pro Bild als Streitwert ansetzen.

Am Donnerstag, dem 20.08.2009 wurde eine E-Mail an den Hoster in Kalifornien versendet und am Samstag, dem 22.08.2009 ein Schreiben per Post. Da mit einer postalischen Laufzeit von 7 bis 10 Werktagen zu rechnen (nach Auskunft bei der Post), ehe so ein Schreiben aus Deutschland seinen Empfänger in den Staaten erreicht, versendeten wir am Montag, den 24.08.2009 noch eine Telefax an den Hoster. Am selbigen Tag kam eine erste Antwort vom Hoster, in dem es hieß, dass diese Angelegenheit bearbeitet würde.

Da niemand wissen konnte, wie lange sich so eine Bearbeitung hinziehen konnte, sandten wir am Dienstag, dem 25.08.2009 noch einen Report an Google per Formular und ließen Mittwoch, dem 26.08.2009 ein ausführliches Schreiben an die deutsche Zentrale von Google folgen. Von Google erhielten wir darauf kurzfristig zur Antwort, dass ein Entfernung der fremden Domain nur erfolgen könnte, wenn wir einen Antrag entsprechen dem US-Urheberrecht (DMCA) stellen würden. Spätestens hier hätten wir einen Rechtsanwalt einschalten müssen, um keine Formfehler zu begehen. Glücklicherweise hatte zu diesem Zeitpunkt der Hoster oder der Registrar bereits reagiert und die fremde Domain gesperrt.


Anfang Oktober 2009 haben wir beschlossen einen lang gehegten Wunsch real werden zu lassen und eine Rubrik speziell zum Thema Pferde zu beginnen. Der Anfang ist gemacht: