Heimtiere und Haustiere - Imkerei, Bienen und Verwandte
Hunde Katzen Vögel Nager Nutztiere Sonstige Tierschutz Magazin

- Home -

Literatur zum Thema

Tierbedarf & Zubehör

Navigation


  

Bienen in Haus und Garten

Es muss nicht gleich der Kammerjäger sein

Im Sommer, besonders in den Monaten Mai bis Juli kommt es immer mal wieder vor, dass Bienen schwärmen. Normalerweise versucht der Imker das Schwärmen der Bienen zu verhindern, doch ist dies nicht immer möglich, so dass es im Sommer ab und an vorkommt, dass sich ein Bienenschwarm im Garten verirrt.

Ein Bienenschwarm erkennt man an der Masse von Bienen, die sich meist an einem Baum als Traube niederlässt. Die Menge der Bienen erschreckt häufig die Menschen, doch das ist völlig unnötig. Weder sind die Bienen aggressiv, noch haben sie im Sinn Menschen anzugreifen. Ihr einziges Ziel ist es, die Bienenkönigin in ihrer Mitte zu schützen und eine neue Behausung zu finden. Finden Bienen innerhalb einiger Stunden keinen geeigneten Ort, ziehen sie für gewöhnlich weiter.

Lässt sich ein Bienenschwarm im Garten nieder, kann man sich an einen in der Nähe wohnenden Imker wenden. Meist ist das sogar sein Schwarm und er freut sich über die Information über den Verbleib seiner Bienen. Die Telefonnummer eines Imkers erfährt man über den hiesigen Imkerverein oder auch beim Deutschen Imkerbund, bei dem die meisten Imker gemeldet sind. Die Feuerwehr kümmert sich in der Regel nicht um Bienen und leitet im höchsten Fall selbst an einen Imker weiter. Auch Imkereibedarfshandel kennen viele Imker, so dass man auch über diese einen Imker ausfindig machen kann.

Selbst kann man einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, wie z.B. das Schließen der Fenster und Türen. Da die Bienen auf der Suche nach einer neuen Behausung sind, können sie sich schnell im Haus oder in der Wohnung verirren. Man selbst sollte sich den Bienen nicht nähern, wenn man dunkle Kleidung trägt, denn dunkle Farben erkennen Bienen als Gefahr. Da sich die Bienen vor ihrer Reise mit Honig vollsaugen, sind sie zumeist viel zu unbeweglich, um ihren Hinterleib für einen Stich zu krümmen. Fühlen sich Bienen jedoch in Gefahr oder werden gedrückt, können sie jedoch trotzdem zustechen.

Ein Bienenschwarm ist also ein völlig natürliches und spannendes Ereignis, dass man sich aus respektvoller Entfernung ohne Furcht anschauen kann.

Die Honigbiene | Bienen als... | Das Bienenvolk « / » Imkereibedarf

© (Autorin: M. J. siehe Seite 1)

- Magazin -

Tiere in
Heim und Haus

News, Beiträge
und Themen


Nutztiere

Wildschwein
und Hausschwein

Auerochsen und Rinder

Die Honigbiene und
der Honig

Die Honigbiene
Bienen als Nutztiere
Das Bienenvolk
Gefahren für Bienen
Bienen im Haus
Imkereibedarf

Bestäubung, Nektar
und Pollen


Hinweise
und Webverweise

Nutztiere und
Nutztierhaltung

Kommentare
und Offerten


Archiv

Beiträge - Nutztiere
Übersicht


***

Copyright ©  Verlag Horst Müller - Stendal 2009 | Impressum | Letzte Aktualisierung: